Angebote zu "Nachehelicher" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Scheidung und nachehelicher Unterhalt im europä...
100,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom 10.-12. Oktober 2002 fand in Regensburg das mittlerweile 6. Symposium für Europäisches Familienrecht statt.Mit dem Thema "Ehescheidung und nachehelicher Unterhalt im europäischen Vergleich" galt es einem zentralen Bereich des Familienrechts, in dem die Kenntnis ausländischer Rechtsordnungen für Praxis und Wissenschaft besonders wichtig und deshalb von besonderem Interesse ist.Der "Einführung in die Thematik" (Sibylle Hofer) und dem Beitrag "Grenzen vertraglicher Gestaltung von Scheidung und Scheidungsfolgen" (Max Braeuer) folgen Berichte für Belgien (Walter Pintens), England (Nigel V. Lowe), Frankreich (Frédérique Ferrand), Griechenland (Achilles G. Koutsouradis), Italien (Maria Giovanna Cubeddu-Wiedemann), Jugoslawien (Olga Cvejic Jancic), die Niederlande (Katharina Boele-Woelki), Österreich (Susanne Ferrari), Polen (Andrzej Maczynski), Rumänien (Dan C. Oancea), Schweden (Maarit Jänterä-Jareborg), die Schweiz (Heinz Hausheer), Slowenien (Suzana Kraljic), Tschechien (Milana Hrusakova), die Türkei (Mehmet Besir Acabey), Ungarn (Emilia Weiss) und abschließend der europäische Vergleich (Dieter Henrich)

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Scheidung und nachehelicher Unterhalt im europä...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.10.2003, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Scheidung und nachehelicher Unterhalt im europäischen Vergleich, Auflage: 1. Auflage von 1930 // 1. Aufl, Redaktion: Hofer, Sibylle // Schwab, Dieter // Henrich, Dieter, Verlag: Gieseking E.U.W. GmbH // Gieseking, E u. W, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europarecht // Internationales Recht // Trennung // Europa // Geschieden // Scheidung // Ehescheidung // Rechtsvergleich // Eherecht // Familienrecht // International // Recht // Rechtsvergleichung // Ehe // und Scheidungsrecht, Rubrik: Internationales und ausländ. Recht, Seiten: 432, Reihe: Beiträge zum europäischen Familien- und Erbrecht (Nr. 8), Gewicht: 611 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Nachehelicher Unterhalt
52,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Problem des nachehelichen Unterhalts gehört zu den brisantesten Problemen des Familienrechts. Der deutsche nacheheliche Unterhalt wurde durch das UÄndG von 2007 reformiert, vor diesem Hintergrund präsentiert diese rechtsvergleichend angelegte Arbeit die aktuelle Rechtslage des deutschen, spanischen und chilenischen Rechts. Da sich die Veränderungen auf gesellschaftliche Entwicklungen im Zusammenhang mit der Familie und der Lebensgestaltung des Einzelnen gründen, beschäftigt sich die Untersuchung auch mit den soziologischen Aspekten jeder Rechtsordnung. Mittelpunkt dieser Arbeit ist, zu erkennen und zu durchschauen, welche grundlegenden und signifikanten Parallelen und Differenzen im nachehelichen Unterhalt zwischen den oben genannten Ländern existieren. Die Autorin setzt sich - nach der jüngsten Reform - mit der Tragweite des Eigenverantwortungsprinzips auseinander. Außerdem untersucht sie das Verhältnis zwischen dem nachehelichen Unterhalt und dem Zugewinnausgleich, dabei steht für das deutsche Recht das Problem der Doppelbewertung von Vermögenspositionen und Schulden im gesetzlichen Güterstand und im nachehelichen Unterhalt im Vordergrund. Des Weiteren befasst sie sich mit dem Verschuldensprinzip beim Unterhalt, insbesondere mit einer Analyse des1579 Nr.7 n. F. BGB.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Nachehelicher Unterhalt
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im nachehelichen Unterhaltsrecht zeigt sich besonders deutlich, dass durch die Scheidung nicht alle rechtlichen Beziehungen zwischen den Gatten endgültig beendet werden, sondern dass unter bestimmten Voraussetzungen Nachwirkungen der Ehe bestehen. Umso wichtiger erscheint eine zeitgemäße Regelung, die den Interessen der Gatten gerecht wird.Das Buch nimmt sich der Themen rund um den nachehelichen Unterhalt in umfassender Weise an und berücksichtigt sowohl österreichische als auch deutsche Judikatur und Literatur.Schwerpunkte sind:- Funktionen des nachehelichen Unterhalts- Auswirkungen des Scheidungsverschuldens auf das nacheheliche Unterhaltsrecht- Beurteilung der Selbsterhaltungsfähigkeit des Berechtigten- Zumutbarkeitskriterien- Höhe und Bemessung des Unterhalts- Rechtsvergleich mit dem deutschen nachehelichen Unterhaltsrecht- Reformvorschläge de lege ferenda

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Nachehelicher Unterhalt
51,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Problem des nachehelichen Unterhalts gehört zu den brisantesten Problemen des Familienrechts. Der deutsche nacheheliche Unterhalt wurde durch das UÄndG von 2007 reformiert, vor diesem Hintergrund präsentiert diese rechtsvergleichend angelegte Arbeit die aktuelle Rechtslage des deutschen, spanischen und chilenischen Rechts. Da sich die Veränderungen auf gesellschaftliche Entwicklungen im Zusammenhang mit der Familie und der Lebensgestaltung des Einzelnen gründen, beschäftigt sich die Untersuchung auch mit den soziologischen Aspekten jeder Rechtsordnung. Mittelpunkt dieser Arbeit ist, zu erkennen und zu durchschauen, welche grundlegenden und signifikanten Parallelen und Differenzen im nachehelichen Unterhalt zwischen den oben genannten Ländern existieren. Die Autorin setzt sich - nach der jüngsten Reform - mit der Tragweite des Eigenverantwortungsprinzips auseinander. Außerdem untersucht sie das Verhältnis zwischen dem nachehelichen Unterhalt und dem Zugewinnausgleich, dabei steht für das deutsche Recht das Problem der Doppelbewertung von Vermögenspositionen und Schulden im gesetzlichen Güterstand und im nachehelichen Unterhalt im Vordergrund. Des Weiteren befasst sie sich mit dem Verschuldensprinzip beim Unterhalt, insbesondere mit einer Analyse des1579 Nr.7 n. F. BGB.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Nachehelicher Unterhalt
71,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Im nachehelichen Unterhaltsrecht zeigt sich besonders deutlich, dass durch die Scheidung nicht alle rechtlichen Beziehungen zwischen den Gatten endgültig beendet werden, sondern dass unter bestimmten Voraussetzungen Nachwirkungen der Ehe bestehen. Umso wichtiger erscheint eine zeitgemäße Regelung, die den Interessen der Gatten gerecht wird.Das Buch nimmt sich der Themen rund um den nachehelichen Unterhalt in umfassender Weise an und berücksichtigt sowohl österreichische als auch deutsche Judikatur und Literatur.Schwerpunkte sind:- Funktionen des nachehelichen Unterhalts- Auswirkungen des Scheidungsverschuldens auf das nacheheliche Unterhaltsrecht- Beurteilung der Selbsterhaltungsfähigkeit des Berechtigten- Zumutbarkeitskriterien- Höhe und Bemessung des Unterhalts- Rechtsvergleich mit dem deutschen nachehelichen Unterhaltsrecht- Reformvorschläge de lege ferenda

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Die 100 häufigsten Fragen zu Trennung und Schei...
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Menschen, die sich in einem Trennungs- oder Scheidungsverfahren befinden oder ein solches in Erwägung ziehen, sind mit vielen Fragen und Entscheidungen konfrontiert, die eine grosse Veränderung der Lebensumstände mit sich bringen. Mit diesem Ratgeber soll der Leserschaft auf einfache und verständliche Weise eine Orientierungshilfe für die rechtlichen Rahmenbedingungen (Schweiz) auf den Weg gegeben werden.Folgende Themen werden anhand häufig gestellter Fragen aufgenommen:- Allgemeines zu Trennung und Scheidung- Einvernehmliche und strittige Scheidung- Kinderbelange- Nachehelicher Unterhalt- Kindesunterhalt- Güterrecht / Ehevertrag- Erbrecht- Wohnung der Familie- Vorsorge- Steuern- Bäuerliches Eherecht- Binationale Ehe

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Die 100 häufigsten Fragen zu Trennung und Schei...
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Menschen, die sich in einem Trennungs- oder Scheidungsverfahren befinden oder ein solches in Erwägung ziehen, sind mit vielen Fragen und Entscheidungen konfrontiert, die eine grosse Veränderung der Lebensumstände mit sich bringen. Mit diesem Ratgeber soll der Leserschaft auf einfache und verständliche Weise eine Orientierungshilfe für die rechtlichen Rahmenbedingungen (Schweiz) auf den Weg gegeben werden.Folgende Themen werden anhand häufig gestellter Fragen aufgenommen:- Allgemeines zu Trennung und Scheidung- Einvernehmliche und strittige Scheidung- Kinderbelange- Nachehelicher Unterhalt- Kindesunterhalt- Güterrecht / Ehevertrag- Erbrecht- Wohnung der Familie- Vorsorge- Steuern- Bäuerliches Eherecht- Binationale Ehe

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Die Anfechtung des Ehevertrages als parteiliche...
111,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit fast zwanzig Jahren wird der Ehevertragsinhalt richterlich kontrolliert. Die Autorin nimmt das zum Anlass, diese Einschränkung der Privatautonomie zu überprüfen. Sie kommt dabei zu umfassenden, konkreten (Gesetzes-)Reformvorschlägen: Eine Wirksamkeitskontrolle des Ehevertrages sei nur selten gerechtfertigt, oftmals könne gem.119 Abs. 1 Alt. 1 BGB angefochten werden. Statt der sog. "Kernbereichslehre" dürfe allein der Ausgleich der entstandenen ehebedingten Nachteile Kontrollmaßstab sein. Überhaupt seien nachehelicher Unterhalt, Zugewinn- und Versorgungsausgleich nur - als Vertrauenshaftung - gerechtfertigt, wenn sie diese Nachteile ausglichen. Entsprechend umfasse der nacheheliche Unterhalt de lege ferenda nur noch den Betreuungsunterhalt und einen Kompensationsunterhalt. Die ehebedingten Nachteile folgten aus dem hypothetischen Erwerbseinkommen (in Anlehnung an37 Abs. 4 BetrVG). Die richterliche Ausübungskontrolle des Ehevertrages sei de lege ferenda durch ein Gestaltungsrecht für die Ehevertragsparteien entsprechend2078 Abs. 2 BGB (Erbvertrag) zu ersetzen. Die gewonnenen Ergebnisse könnten grundsätzlich auch auf gleichgeschlechtliche Paare übertragen werden.Die Arbeit schließt mit einer tabellarischen Darstellung sämtlicher BGH-Urteile zur Inhaltskontrolle von Eheverträgen und der Anwendung der Reformvorschläge der Autorin auf diese Entscheidungen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot